Nahrungsergänzungsmittel -

 


Dichtung und Wahrheit
 

Aktuelle Veröffentlichungen des Cochrane-Institutes belegen, daß die derzeit übliche, weitgehend ungezielte, regelmäßige Einnahme von sogenannten Nahrungsergänzungsmitteln ohne eine fundierte Analyse im Vorfeld nicht nur keinen günstigen Effekt auf die Lebenserwartung oder den Verlauf von Krankheiten hat, sondern im Gegenteil: Es gibt sogar Hinweise auf das Überwiegen schädlicher Effekte! Dieses gilt sowohl für Gesunde, als auch für bereits Erkrankte!*

 

Bitte seien Sie sich über drei wesentliche Tatsachen im Klaren:

  1. Für sog. Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine und Spurenelemente, welche täglich konstant in geringen Dosen eingenommen werden), besteht ein milliardenschwerer Markt. Die Regale in den Supermärkten und Apotheken sind dutzende Meter lang. Die Kosten können für den einzelnen Kunden enorm sein.
  2. Es ist nicht möglich, eine scheinbar „schlechte Ernährung“ durch die Einnahme von Tabletten zu kompensieren.
  3. Die Liste der Anwendungsgebiete ist schier endlos. Sie reicht von den Augen bis zu den Zehennägeln.

 

Deshalb ergeht unser dringender Rat an Alle, die sich mit dem Thema befassen: Bevor Sie sich in nutzlose, möglicherweise sogar schädliche und frustrierende Ausgaben stürzen, fragen Sie uns um Rat! Wir versprechen Ihnen, uns intensiv um Ihr Problem zu kümmern, und ein individuelles Konzept zu erarbeiten.

 

*Cochrane Database of Systematic Reviews 2012, Issue 3, Bjelakovic G, Nikolova D, Gluud LL, Simonetti RG, Gluud C. Antioxidant supplements for prevention of mortality in healthy participants and patients with various diseases